metal motion bikes
biken zwischen beton und botanik

Seit wann gibt es den Laden und gab es immer schon den Fokus auf Mountainbike und Downhill?

 

Ralf: Metal Motion Bikes gibt es seit 2000 und hatte definitiv schon immer den Schwerpunkt auf Mountainbiken. Ich bin selber schon vorher immer Mountainbike gefahren und Downhill kam dann über meinen Sohn Dennis.

 

Wie kam es dazu, dass ihr ein hauseigenes Team ins Leben

gerufen habt?

 

Ralf: Das ganze ist mit Nils und Lexi entstanden. Wir wollten bei Rennen mitfahren und uns auch hier in der

Umgebung als Team und Gemeinschaft zeigen und natürlich auch irgendwie etwas Werbung für den Laden fahren.

 

Nils: Das war alles son fließender Prozess. Wir sind vorher schon immer für Ralf beim Marathon in Wetter gefahren, der ein oder andere hat hier mal ein Praktikum gemacht und man kannte sich dann eben. Dann kam eigentlich nur noch das Trikot dazu, was die Sache offiziell gemacht hat.Wir wollten Ralf gerne unterstützen und das hier in der Region ins Rollen bringen.

 

Witten, Ruhrgebiet. Warum ausgerechnet hier?

 

Ralf: Naja, Ruhrgebiet, weil ich eben hier herkomme und das möchte ich auch nicht missen. Die Symbiose hier ist außerdem total geil. Die Symbiose aus einer riesengro-

ßen Stadt, die eigentlich aus mehreren besteht – mit zum

Teil netten, abgefuckten Gegenden wie den Dortmunder Norden oder sowas, das gehört einfach zum Ruhrge-

biet – und drumherum ohne Ende Grün. Son ähnliches Verbundenheitsgefühl wie im Pott haste sonst glaub ich nur in Berlin. Geschäftlich gibts bestimmt interessan-

tere Ecken, wie zum Beispiel den Süden Deutschlands, aber das könnte ich mir einfach nicht vorstellen. Nur was ich nicht mehr wollte – ich hab früher in Dortmund,

Bochum und Essen gearbeitet – nicht mehr in ner großen Innenstadt. Ich habe gezielt in Witten, an einem Fleck wo ich niemandem auf die Füße trete und wo kein Fahrradladen war. Dazu kommt die Nähe zur Natur und den ganzen Trails hier.

 

Nils: Der Kontrast zwischen Industriekultur und

Natur ist einfach absolut genial! Zudem finde ich auch, dass die Menschen hier total offen und nett sind –

an so nem Ort lebt man einfach gerne.

 

Das ganze Interview findest Du im Printmagazin Ausgabe #1

 

www.metalmotionbikes.de

Interview: Dominik Klimat mit Ralf und Nils

Fotos: NW Photography, Metal Motion Bikes

 

kultur kunst musik sport du wir print